logotype

Ortsentwicklung

„Stillstand ist Rückschritt!“

Natürlich kann eine Gemeinde, die so gut dasteht wie Baar-Ebenhausen, sich auch einmal zurücklehnen und zufrieden ihren Status Quo betrachten.

Aber nicht lange. Dann gilt es wieder, vorausschauend zu agieren, die Zeichen der Zeit zu erkennen und sich frühzeitig für künftige Anforderungen zu rüsten.

Der Bedarf an Wohnraum wächst ständig. Zudem ändern sich die Formen der Wohnbebauung; vom großflächigen Hof mit mehreren Generationen zum Mehrparteienhaus mit Appartements. Nicht alle modernen Entwicklungen sind gut, schön und richtig. Es gilt, rechtzeitig die Ausweisung neuer Baugebiete in Angriff zu nehmen, um insbesondere jungen Familien die Möglichkeit der Ansiedlung zu bieten. Gleichzeit darf nicht vergessen werden, die Innenverdichtung in unserem Ort voranzutreiben, auch wenn hier im privaten Bereich die Einflussmöglichkeiten sehr begrenzt sind. Gerade bei der Bebauung innerörtlicher Grundstücke muss darauf geachtet werden, das Bild und das Flair unseres Dorfes zu erhalten.

Die ordentliche Ausgestaltung vorhandener Industrie- und Gewerbegebiete - wenn auch in privater Hand - muss mit Blick auf die finanzielle Entwicklung der Gemeinde und im Hinblick auf die Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen forciert werden. Darüber hinaus ist es - soweit nötig und möglich -erforderlich, weitere Flächen für die Ansiedlung von innovativem, transparentem und sauberem Gewerbe auszuweisen. 

Parallel zu Wohnbau- und Gewerbeflächen ist es wichtig, naturbelassene Ausgleichsflächen und großräumige Naherholungsgebiete zu erhalten und zu schaffen, um der Natur den ihr zustehenden Platz einzuräumen und den Wohnwert unseres Ortes zu sichern.

2017  Freie Wähler Baar-Ebenhausen  ©  globbers joomla templates